Wie Sie instabile Bandführung verhindern

Wie Sie instabile Bandführung verhindern

Transportbänder und Antriebsriemen mit instabiler Bandführung können große Fertigungsprobleme verursachen. Bänder können abgenutzt werden und reißen, Produkte können beschädigt oder zerstört werden, und im schlimmsten Fall kommt es zu einem Produktionsausfall. Es folgen einige Tipps, um dies zu vermeiden:

Warum Transportbänder und Antriebsriemen aus der Spur laufen

Hierfür gibt es mehrere Gründe, z.B. wenn Rollen und Trommeln nicht ausgerichtet sind oder die Bänder und Riemen zu sehr oder zu wenig gespannt werden.

Make sure that the pulleys and rollers are aligned correctly
Stellen Sie sicher, dass die Trommeln und Rollen korrekt ausgerichtet sind

 

Ein weiterer Grund könnte eine nicht korrekte Konstruktion des Förderers sein. Durch Quermessen, d.h. das diagonale Messen von einer Kante der Rolle zur anderen und den Vergleich des Ergebnisses mit einer diagonalen Messung von der anderen Seite kann ein Problem mit der Parallelität des Förderers festgestellt werden. Falls dem so ist, muss der Förderer angepasst werden.

Cross measuring
Quermessen

Wie man eine instabile Bandführung des Transportbands verhindert

Um zu verhindern, dass Transportbänder und Antriebsriemen aus der Spur laufen, können Sie bombierte Rollen verwenden. Bombierung bedeutet, dass der Durchmesser der Rolle bzw. Trommel zur Mitte hin ansteigt, sodass diese dort dicker sind als an den Enden. So entsteht eine leicht gewölbte Oberfläche. Die Bombierung der Trommel hält das Band in Position, da es sich während der Rotation immer zum größten Durchmesser hin bewegt.

Eine weitere Möglichkeit, um zu verhindern, dass Bänder aus der Spur laufen, ist die Verwendung integrierter Führungskeile und Gleitleisten. Ein Transportband oder Antriebsriemen bewegt sich im neuen Zustand immer etwas von einer Seite zur anderen und läuft nie vollständig gerade. Durch die Verwendung von Führungen kann man regulieren, wie weit sich ein Band zur Seite bewegt. Die Führungen helfen dabei, dass das Band korrekt in der Spur bleibt und die Gleitleisten verhindern, dass es von der Rolle rutscht.

Mitnehmer sind besonders hilfreich für Steigtransporte, bei denen das Produkt aufgrund der Schwerkraft gleiten kann. Wenn die transportierten Produkte schwer sind und gestützt werden müssen, helfen die Führungen, das Band in der Spur zu halten. Mitnehmer verhindern, dass die Produkte rutschen oder steckenbleiben.

Ein Vorteil der Führungen ist, dass sie früher als das Band verschleißen. Da das Band nicht so häufig gewechselt werden muss, wird dessen Lebensdauer verlängert und die Betriebskosten sinken.

Haben Sie Fragen zu effektiver Bandführung? Downloaden Sie unseren Installations- und Wartungsleitfaden für Gewebebänder oder kontaktieren Sie uns.

1 Juni 2017  |  Gepostet von

Simon Cartwright

Simon Cartwright ist Technischer Manager für Habasit in Großbritannien. Er hat ein breitgefächertes Branchenwissen und viel Erfahrung. Er ist auf Gewebebänder in der Lebensmittelindustrie spezialisiert, beantwortet aber gerne Fragen bezüglich des kompletten Habasit Produkt- und Anwendungsportfolios, Simon Cartwright spricht fließend englisch, somit können Kunden aus aller Welt von seinem Wissen profitieren.